AGB

6. Mai 2016

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SMART BRIDGES GmbH

Wenn nicht ein gesonderter Vertrag hinsichtlich der vereinbarten Leistungen von den Vertragsparteien unterzeichnet wurde und damit die nachfolgenden AGB ersetzt werden, gelten die folgenden AGBs:

 

1. Teilnahme und Zulassung zur Veranstaltung

Das Buchungsformular für die Teilnahme an einer Veranstaltung der Smart Bridges GmbH wird durch die Smart Bridges GmbH erstellt und übermittelt. Die unterzeichnete Anmeldung stellt ein unwiderrufliches Vertragsangebot dar. Das Anmeldeformular kann per Email, Fax oder auf dem postalischen Weg übermittelt werden. Ein rechtsverbindlicher Vertrag kommt erst nach Bestätigung per Email durch die Smart Bridges GmbH zu Stande.

 

2. Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

2.1 Der Vertragspartner sichert zu, dass die Benutzung seines Firmennamens, seines Firmenlogos sowie anderer Werbemaßnahmen markenrechtlich, firmenrechtlich und wettbewerbsrechtlich uneingeschränkt für die jeweils gebuchte Veranstaltung zulässig ist.

2.2 Für Schäden und Aufwendungen, die der Smart Bridges GmbH infolge einer Verletzung dieser Zusicherung entstehen, haftet der Vertragspartner.

2.3 Die Smart Bridges GmbH verpflichtet sich, den Namen und die Marke des Vertragspartners ausschließlich im Rahmen der gebuchten Veranstaltung, nach vorheriger Abstimmung mit dem Vertragspartner und nur für die Dauer der Veranstaltung, einzusetzen.

 

3. Leistungen der Vertragsparteien

3.1 Das Buchungsformular fixiert die zu erbringenden Leistungen sowie die Vergütung, die durch die Smart Bridges GmbH für die Leistungserbringung in Rechnung gestellt wird. Die Anmeldung und die AGBs sind Vertragsbestandteil. Aufgrund der Leistungen, die bereits im Vorfeld einer Veranstaltung durch die Smart Bridges GmbH erbracht werden, ist der Teilnehmer vorleistungspflichtig.

3.2 Die Teilnahme an einer Veranstaltung von der Smart Bridges GmbH ist an den Zahlungseingang des Teilnahmebetrages gebunden. Der Teilnahmebetrag ist nach Erhalt der Rechnung, unter Berücksichtigung des benannten Zahlungsziels fällig. Die Rechnung erfolgt unter Vorbehalt nachträglich weiterer bestellter Leistungen und/oder verursachter Zusatzkosten durch den Teilnehmer. Die Rechnungsstellung über die weiteren Leistungen erfolgt unverzüglich, spätestens jedoch nach Ende der Veranstaltung.

 

4. Haftungsausschluss

Es kann aus Gründen, die außerhalb der Kontrolle der Smart Bridges GmbH liegen, notwendig werden, den Inhalt oder Zeitplan der Veranstaltung zu ändern oder einzelne Referenten auszutauschen. Die Smart Bridges GmbH behält sich Austausch, Absage, zeitliche Verschiebung oder Veränderung der Veranstaltung vor, wenn durch unvorhergesehene Ereignisse die sinnvolle Durchführung der Veranstaltung erheblich beeinträchtigt würde. Die Smart Bridges GmbH haftet nicht für Schäden oder technische Störungen, die aufgrund von Leistungsschwankungen oder höherer Gewalt auftreten. Zur höheren Gewalt zählen unter anderem kriegerische Auseinandersetzungen, Unruhen, terroristische Bedrohungen, Naturkatastrophen, politische Beschränkungen, erhebliche Beeinflussung des Transportwesens, usw.

 

5. Rücktritt vom geschlossenen Vertrag

5.1 Rücktritt durch den Teilnehmer

Sollte der Teilnehmer vom Vertrag zurücktreten, behält die Smart Bridges GmbH 80% des Teilnahmebetrages zzgl. USt. ein, sofern die Stornierung schriftlich 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei der Smart Bridges GmbH eingeht. Sollte die Stornierung innerhalb von 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen, ist eine Rückerstattung des Teilnahmebetrages ausgeschlossen. Bei Rahmenvereinbarungen oder gemeinsamer Buchung mehrerer Veranstaltungen gilt hierbei das Veranstaltungsdatum der ersten gebuchten Veranstaltung als Datum für die Fristberechnung.

5.2 Rücktritt durch die Smart Bridges GmbH

Bei Zahlungsverzug des Teilnehmers behält sich die Smart Bridges GmbH das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und die bis dahin anfallenden Kosten, in Rechnung zu stellen. Sollte es zur Absage oder Verschiebung einer Veranstaltung durch die Smart Bridges GmbH kommen, werden bereits eingegangene Zahlungen für eine zukünftige Veranstaltung für ein Jahr ab dem Tag der Veranstaltung gutgeschrieben oder bei einer Terminverschiebung auf den neuen Termin umgebucht.

 

6. Einbauten, Beschädigungen und ihre Beseitigung

Für die Veranstaltungen sind irgendwelche Einbauten und Veränderungen an vorhandenen Einrichtungen, Möbeln und Anlagen nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die Smart Bridges GmbH erlaubt. Sie gehen zu Lasten des Teilnehmers, der auch die Kosten der Wiederherstellung des alten Zustandes trägt. Beschädigungen des Fußbodens, der Wände und der Decken sowie das Anstreichen und Tapezieren von Gebäudeteilen sind nicht gestattet.

 

7. Datenschutzrechtliche Bestimmungen

Die personenbezogenen Daten werden gespeichert und ausschließlich nach geltenden Datenschutzvorschriften verarbeitet und genutzt. Wir wahren den Grundsatz, personenbezogene Daten nicht zu verkaufen, zu vermieten oder auf andere Weise verfügbar zu machen. Ihre Daten werden mit Sorgfalt behandelt und nur für den Zwecke der Veranstaltungsplanung und -durchführung genutzt. Teilnehmer, die mit dieser Bestimmung nicht einverstanden sind, teilen dies der Smart Bridges GmbH schriftlich mit. Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars erklären sich die teilnehmenden Personen mit Bild- und Tonaufzeichnungen bei Veranstaltungen der Smart Bridges GmbH einverstanden. Sämtliche Rechte an Bild und Ton sind der Smart Bridges GmbH vorbehalten.

 

8. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Der Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

 

9. Schlussbestimmungen

Nebenabreden außerhalb des Vertrages bestehen nicht. Äußerungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Sollte/n eine oder mehrere Bestimmungen dieser Klauseln oder des Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen gleichwohl wirksam. Die unwirksame oder unwirksam gewordene Bestimmung soll durch eine wirksame Regelung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der ursprünglichen Regelung möglichst nahe kommt.